Lieder über Gott & die Welt Kurt Mikula
Lieder über Gott & die Welt                                                           Kurt Mikula

Hier findest du Bilder vom Gottesdienst für das Leben 2009

Thema: "Bei dir bin ich geborgen"

Thema: "Bei dir bin ich geborgen"

Gottesdienst für das Leben mit Erzbischof Alois Kothgasser im Salzburger Dom 2009

Bericht der Katholischen Jungschar Salzburg

Bericht im Rupertusblatt

 

Homepage: Woche für das Leben

 

 

Bilder vom "Gottesdienst für das Leben":

2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2008

Thema: Bei dir bin ich geborgen
Dieser Gottesdienstvorschlag zum „Gottesdienst für das Leben“ 2009 wurde erstellt vom Team der Katholischen Jungschar Salzburg.
Gottesdienstvorlage - Geborgen.pdf
PDF-Dokument [716.9 KB]

Bilder vom Gottesdienst für das Leben 2009

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Kinderwagenstau beim Erzbischof

Erzbischof Alois Kothgasser feierte mit Familien den „Tag des Lebens“.

„Wir wollen für das Leben danken und es gemeinsam mit Gott feiern“, so begrüßte Erzbischof Dr. Alois Kothgasser am Nachmittag die rund 700 Eltern und Kinder zum „Gottesdienst für das Leben“ im Salzburger Dom. In der gesamten Erzdiözese wird heute der „Tag des Lebens“ gefeiert. Veranstalter sind die Katholische Jungschar Salzburg und das „Forum für das Leben“.

„Ein Erzbischof ist wie ein Hirte“, hätte vor einigen Jahren ein Junge zu ihm gesagt, berichtete Kothgasser in seiner Predigt. „Und ein Hirte braucht einen Stab“, so die Überlegungen des Volksschülers aus Seekirchen. Bei einem Besuch in der Klasse des Buben bekam der Salzburger Erzbischof dann einen selbst gebastelten Hirtenstab mit Schafen darauf überreicht. „Dieser steht bei mir im Palais und erinnert mich immer an dieses schöne Erlebnis“, erzählte Alois Kothgasser im Salzburger Dom. Er wies auch darauf hin, dass der Erzbischof als Hirte an Jesus - den Guten Hirten - erinnern solle. Um das Gleichnis vom verlorenen Schaf aus der Bibel verständlicher zu machen, stellte die Jungschargruppe Nussdorf die Geschichte während des Gottesdienstes schauspielerisch dar.

Anschließend lud der Erzbischof die Kinder und ihre Familien in den Bischofsgarten. Eine Zuckerlschleuder begeisterte dort unter anderem die kleinen BesucherInnen. Fürs leibliche Wohl war genauso gesorgt wie für Parkmöglichkeiten in der „Kinderwagengarage“ vor dem Palais. Ein richtiger „Stau“ bildete sich im Garten, als die Mütter und Väter mit ihren Schützlingen geduldig darauf warteten, sich von Erzbischof Kothgasser ein Holzkreuz und einen Segen abzuholen.



zurück zur STARTSEITE

zurück NACH OBEN

5.908.698 Aufrufe

Vervielfältigung mit Namensnennung für nicht kommerzielle Zwecke erlaubt. 

Plattform für Religionsunterricht
Material zur Jahreslosung 2017

Zählerstand am 16.06.2017:

2.501.029 Besucher

Kurt Mikula, Wildmoos 233
A-5092 St. Martin bei Lofer