Lieder über Gott & die Welt Kurt Mikula
Lieder über Gott & die Welt                                                           Kurt Mikula

Hier findest du Bilder vom Festakt zum 60. Geburtstag der Katholischen Jungschar 2007

Geburtstagsfeier: 60 Jahre Jungschar

Die Katholische Jungschar Österreich feiert ihren 60. Geburtstag

 

Thema:

"Wie schön, dass du geboren bist!"

 

Bericht der Katholischen Jungschar

Zum vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

„Wie schön, dass du geboren bist!“

Die Katholische Jungschar feierte ihren 60. Geburtstag

Über 150 Gäste kamen, um im festlich dekorierten Kapitelsaal den 60. Geburtstag der Jungschar zu feiern. Unter ihnen waren viele aktive GruppenleiterInnen, eine Gruppe von Jungscharkindern sowie zahlreiche ehemalige ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen und FreundInnen der Jungschar aus allen Generationen. Die Vorsitzende der Katholischen Jungschar Salzburg, Maria Stemberger, durfte zahlreiche Ehrengäste aus Kirche und Politik (viele von ihnen sind zugleich auch „Jungschar-Ehemalige“) begrüßen: Erzbischof Kothgasser, Alterzbischof Eder, Generalvikar Hofer, Bischofsvikar Appesbacher, Seelsorgeamtsleiter Sieberer, Finanzkammerdirektor Lidicky, Direktor Rupprechter, Pressereferent Roithinger, KA-Präsidentin Derschmidt, Landesrätin Eberle, die Landtagspräsidenten Neureiter und Saliger, Landtagsabgeordneter Meisl, Vizebürgermeister Preuner, Gemeinderätin Schinagl, Landesjugendreferent Schick, die Leiterin des Volkskulturreferates Luidold und die Leiterin des Landesinstitutes für Volkskunde Kammerhofer, MIVA-Direktor Kumpfmüller, …

Zu Beginn des Festaktes wurde die „historische“ Lourdeskerze entzündet. Sie erinnert an die internationale Lichtstafette im Jahr 1954, aus der die Sternsingeraktion entwachsen ist. Danach wurde von Kindern das Jungschargebet vorgetragen.

 

Erzbischof Alois Kothgasser erinnerte sich in seinen Grußworten an seine eigene Zeit als Jungscharbub. Er ging auf die geschichtliche Entwicklung der Jungschar ein und erzählte über seine besondere Beziehung zum Hl. Dominikus Savio. Anschließend segnete er das Porträt des Schutzpatrons der Jungschar, das zur Erinnerung an den 60. Geburtstag der Jungschar neben dem Glockenturm auf der Erentrudisalm aufgestellt wird.

Landtagsabgeordneter Roland Meisl überbrachte die Grüße der Frau Landeshauptfrau und gratulierte der Jungschar mit einem Blumenstrauß. Er sagte, dass für ihn bei dieser Feier ganz deutlich zu spüren ist, was die Jungschar im Kern ausmacht - nämlich der Versuch, ihr Motto „Wir stellen die Kinder in die Mitte“ zu verwirklichen.

Landesrätin Doraja Eberle, ressortzuständiges Mitglied der Salzburger Landesregierung, betonte, dass die Jungschar ein ganz wichtiger Teil unserer Solidaritätsgesellschaft sei. Die Jungschar fungiere auch als Sprachrohr für die Jugend: Was bewegt Jugendliche? Wovor haben sie Angst? Was lehnen sie ab? Eberle hielt abschließend fest: „Die Katholische Jungschar hat seit Generationen viele Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen, und ich freue mich auf viele frische Spuren - zum Wohle unserer Kinder und Jugendlichen!"

Luitgard Derschmidt, Präsidentin der Katholischen Aktion Salzburg, wies darauf hin, dass die Jungschar die wichtige Kunst verstehe, Altes und Bewährtes beizubehalten sowie zugleich neue Herausforderungen anzunehmen und sich auf die Erfordernisse der Zeit einzustellen. Sie schätze auch ganz besonders, dass „die Jungschar wie Pech und Schwefel zusammenhält“.

 

So richtig bunt wurde das Fest durch die Jungscharkinder aus den Pfarren Eben, Flachau und Filzmoos, die gemeinsam mit ihren Gruppenleiterinnen und dem Liedermacher Kurt Mikula für die flotte und zugleich berührende musikalische Umrahmung sorgten. Die Lieder wurden von den Gästen begeistert aufgenommen.

 

Ein weiterer Höhepunkt der Feier war der interessante, lebendige und humorvolle Rückblick „60 Jahre Jungschar in Bildern“, der viele Erinnerungen aufleben ließ und einen großen Entwicklungsbogen von den Ursprüngen bis heute spannte.

Die Bilder wurden durch persönliche Erinnerungen und Anekdoten von Josef Rupprechter, langjährigen Vorsitzenden der Salzburger Jungschar und heute Direktor des Katechetischen Amtes, ergänzt.

 

Zum Abschluss der Feier segnete Erzbischof Kothgasser alle Anwesenden. Beim anschließenden Geburtstagsimbiss war Zeit für zahlreiche lebhafte Begegnungen zwischen den Generationen, viele gemeinsame Erlebnisse wurden aufgefrischt und alte Erinnerungen ausgetauscht. Die bunten Fahnen, Wimpeln und Bilder aus sechs Jungscharjahrzehnten, die den Kapitelsaal, und den gesamten Aufgangsbereich schmückten, gaben vielfach Anstöße für Fragen und Gespräche.

 

Alles in allem: Ein wunderschönes Geburtstagsfest, bei dem der „Geist“ der Jungschar deutlich zu spüren war.

 

Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

 

 



zurück zur STARTSEITE

zurück NACH OBEN

5.908.698 Aufrufe

Vervielfältigung mit Namensnennung für nicht kommerzielle Zwecke erlaubt. 

Plattform für Religionsunterricht
Material zur Jahreslosung 2017

Zählerstand am 16.06.2017:

2.501.029 Besucher

Kurt Mikula, Wildmoos 233
A-5092 St. Martin bei Lofer